Augenblicke
  Kaleidoskop
 
  Züchterlisten
  Links

Erwin und sein Freund Karl

 

Hallo Carmen hier ist der süße Erwin und ich möchte Dir wieder ein paar Zeilen schreiben. Wie Du siehst habe ich mir einen tollen Sitzplatz auf dem Schrank in der Küche gemietet der nur mir allein gehört. Denn man kann von da alles super sehen. Immerhin ist über dem Kühlschrank wo ich sitze ja das Futter drin und das muß ja einer bewachen. Da ich ja sowieso verfressen bin, ist es schon besser wenn ich das in die Hand nehme.

Letztens wollte ich mit zum Einkaufen gehen und habe mir extra einen großen Korb für das leckere Futter geholt, doch irgendwie bekam ich ihn nicht so richtig vom Fleck. Ich weiß auch nicht warum das nicht ging. Mama und Papa mußten nur lachen. Irgendwann habe ich dann aufgegeben und die zwei sind allein gefahren. Da muß ich wohl noch etwas üben. Ich habe mich dann zu meinem Kumpel Karl auf den Sessel gelegt und im Schlaf nachgedacht wie ich es das Nächste mal schaffe.

hier ist der süße kleine Erwin aus Münchenbernsdorf. Es gibt wieder viel neues zuberichten.Bin schon wieder gewachsen und mein Fell ist auch hübscher geworden. Ich mußte aber feststellen das mein Fell ganz schön lang ist. Beim putzen merke ich das ganz schön,denn ich bin dann immer richtig kaputt wenn ich fast fertig bin.Aber da habe ich eine Lösung und die heißt Busenfreund Karl. Der putzt mich dann immer zuende wenn ich nicht mehr kann.Da staunst Du oder? Wie haben auch wieder Dummheiten angestellt. Durch unser getobe und gejage haben wir den Kratzbaum kaputt gemacht.Ich sage Dir das gab einen Knall so das wir uns richtig erschrocken haben.Aber dank Papa der mit richtigen Holzstämmen unseren Baum wieder baute,Können wir uns wieder austoben.Mama hat uns jetzt sogar einen Rascheltunnel geschenkt der voll lustig ist.Da kann man sich drinnen richtig austoben.Mama und Papa müssen da immer lachen.So nun weißt du wieder das neuste von mir und meiner Familie.An den Bildern wirst Du ja sehen wie gut es mir geht. Bis bald die vier aus Münchenbernsdorf.

Wie du sicherlich weißt,war ja letzte Woche Ostern und ich kann Dir sagen,das das ganz schön anstrengend und lustig war.Da muß man ja die versteckten Dinge suchen.und stell Dir vor,ich habe ein Osterei gefunden. Frauchen sagte aber das noch mehr versteckt ist, also schaute ich auch in der Badewanne nach, doch da war nur Wasser. Ich dachte ja das ich noch einen Fisch oder noch ein Osterei finde. Das war so anstrengend, das ich dann erst mal auf das Sofa ging um michauszuruhen. Doch das ging auch nicht, da ich mit meinem Kumpel Karl noch die Vögel auf dem Balkon zählen mußte. Das ist auch ganz schön anstrengend. Doch zu zweit bekommen wir das super hin. Schade nur das die nicht im Wohnzimmer herum fliegen, da hätten wir noch mehr Spaß. Naja, nun weißt du was ich die letzte Zeit so erlebt habe. Ein lautes Schnurrrr.... und einen dicken Nasenstubser sendet Dir Erwin und Karl.

Hallo,hier ist der süße Erwin mit seinem Kumpel Karl.Wir möchten Dir und deiner Familie noch ein gesundes neues Jahr wünschen. Uns geht es sehr gut.Wie du an den neuen Bildern sehen wirst,haben wir Weihnachten auch super verbracht. Haben auch fleißig beim An- und Abputzen geholfen. Bin wieder etwas gewachsen ,habe zugenommen, fresse immer noch sehr gern und viel und gehe gelegentlich mit Frauchen in die Badewanne. So nun weißt du wieder das neuste von mir. Grüße mit einem dicken Nasenstubser die anderen und auch meinen Papa von mir. Schnuurrrr.........,Schnuurrrrrrr.....!!!!!!

...hier ist wieder der Frechdachs Erwin und ich bin richtig kräftig und hübsch geworden und habe einen prächtigen Schwanz bekomen. Liegt an dem guten Futter hier. Mit meinem Tollen Schwanz kann ich Karl immer schön an der Nase kitzeln.Das macht richtigen Spaß. Also seid neusten bettel ich sogar am Frühstückstisch. Kann ja nicht sein das Frauchen und Herrchen das beste selbst essen. Da schau ich so lang bis mein Herrchen nachgibt und mir was von der guten Wurst ab gibt. Man das schmeckt lecker.Karl macht das nicht.Dem reicht das Futter. Naja,der ist ja auch nicht so verfressen wie ich.Was soll man machen wenn der Magen knurrt und es so gut riecht. Den Rest des Tages stelle ich nur Dummheiten an. Frauchen hat da so eine Schale mit Dekosand und Kerzen. Die räume ich gern aus und verstreue alles im Wohnzimmer. Das macht richtig Spaß auch wenn Frauchen danach schimft. Stört mich aber gar nicht. Sonst tobe ich mit Karl durch die Wohnung, den Kratzbaum hoch und runter und dann ab zum kempelni ns Schlafzimmer und dann wird etwas gebissen und miaut, bis wir dann kaputt sind.Zur Entspannung vielleicht noch ein kleines Bad in der Badewanne. Vor einigen Tagen waren wir alle noch mal beim Tierarzt zum Jahrestüf gewesen. Da hat Karl mir im Auto die Ohren voll geheult, das war schrecklich. den Tüf haben wir super überstanden. zu Haus gabs gleich Leckerlies.Lecker....!!! Gebe meinem Papa Freddy einen dicken Nasenstubser. Bis bald dein Erwin und Kumpel Karl Schnuurrrrrrr..........,Schnuurrrrrrr......!!!Miau.............!!



hier ist der kleine freche Erwin. Ich möchte mich mal melden und erzählen wie die ersten Wochen in meinem neuen zuhause gelaufen sind. Kaum bin ich angekommen, da stand schon ein großer Kater Namens Karl vor mir. Ich war erst mal richtig erstaunt wie groß der schon ist. Ich wurde beschnuppert und von oben bis unten angeschaut. Als ich dann meinen Rundgang im neuen Heim absolvierte, hat Karl mich immer auf Schritt und Tritt begleitet. Er saß sogar vor meiner Toilette als ich sie das erste mal betrat und schaute mir genau zu, das ich es richtig mache. Die ersten beiden. Nächte haben wir zwei uns noch gejagt, da wir uns ja erst einmal aneinander gewöhnen mussten .Das wurde aber von Tag zu Tag besser. Wir teilen uns den Kratzbaum, toben viel herum und schlafen sogar auch manchmal gemeinsam auf dem Sessel. Nachts schlafe ich gern im Bett, beiße und kratze dabei auch gern mein Frauchen und Herrchen. Sie sagen zu mir, das ich ein kleiner Frechdachs bin .Doch das stört mich nicht, .stänkern ist eben meine Lieblingsbeschäftigung, wie auch das Fressen, was ich den ganzen Tag machen könnte. Letztens hat Karlchen mit mir so rumgealbert, das ich im Wassernapf gelandet bin. Ich kann dir sagen das war richtig nass und kalt. Aber was sagen mein Frauchen und Herrchen immer, wer austeilt muss auch einstecken können. Na ja, da muss ich eben durch. Vor einigen Tagen musste ich ja auch noch mal zum Impfen. Das hieß für mich ab ins Auto (oh Gott dachte ich nur), Auto fahren ist so schrecklich!! ! Ich habe auf der Fahrt zum Tierarzt gebrochen. Meine Spritze habe ich ganz tapfer abgeholt. Danach ging es schnell wieder Heim. Zum spielen hatte ich da aber keine Lust, da ich erst einmal Kuchen kosten musste. Ich bin ja ein kleines süßes Leckermäulchen, was gern Kuchen und Joghurt ist. Besonders mit viel Sahne. Danach wurde ich müde und musste mich erst mal zum schlafen hinlegen.
So das war das Neuste von mir. Viele Grüße von meinem Frauchen und Herrchen.
Tschüß bis demnächst sagt euer Erwin.